www.feuerwehr-dorndorf.de

Feuerwehr Dorndorf unterwegs im Harz

28.09.2018 - Feuerwehr Dorndorf unterwegs im Harz



Das 90-jährige Bestehen der Feuerwehr Dorndorf wollten wir zum Anlass nehmen und mit unseren Aktiven und ihren Partnern ein schönes Wochenende verbringen. Dieses Vorhaben wurde am letzten Septemberwochenende in die Tat umgesetzt. Freitag in der Früh starteten wir mit 35 Personen von Dorndorf aus Richtung Harz. Dort wartete um 12 Uhr die Schmalspurbahn mit ihrer Dampflock auf uns. Mit ihr ging es dann hoch hinauf auf dem Brocken.
Obwohl wir an dem Wochenende herrliches Wetter hatten, war man auf dem Brocken auf 1142m mit dicker Jacke, Mütze und Schal gut bedient. Dort oben genossen wir die schöne Aussicht und konnten auch die Ausstellung besuchen. MIt der Brockenbahn wieder unten angekommen ging es weiter in unseren Zielort Goslar. Eine schöne, sehenswerte Stadt mit viel Fachwerk. Nachdem wir unsere Zimmer bezogen hatten, ließen wir den Abend in einem Lokal bei gutem Essen und allerlei Getränken ausklingen.
Am Samstag ging es nach dem Frühstück Richtung St. Andreasberg in die Grube Samson. Dort haben wir eine interessante Führung und Einblicke in die Bergbaugeschichte bekommen. Nachdem es am Vortag in die Höhe ging, hatte unser Programm am Samstag mit dem Besuch der Grube einen Abstieg ins Erdreich vorgesehen. Hierbei konnten wir uns gut vorstellen, wie zwischen 1520 und 1920 in der tiefsten Grube der Welt Silbererze abgebaut und gefördert wurden. Nachdem wir wieder Tageslicht erblickten, ging es weiter zum Matthias-Schmidt-Berg. Dort konnten wir uns zwischen Wandern, Sesselbahn und Sommerrodelbahn entscheiden. Oben am Berg kamen wir beim Sonnetanken in den Genuss von Thüringer Spezialitäten. Den Nachmittag haben wir dann wieder in Goslar verbracht und waren u.a shoppen oder en Schoppe trinken, je nach Lust und Laune ;)
Im Brauhaus verbrachten wir zum Abschluss einen schönen Abend und hatten viel Spaß.
Leider mussten wir am Sonntag wieder die Heimreise antreten. Auf dem Weg zurück nach Dorndorf hatten wir noch einen Zwischenstopp in Kassel eingelegt und konnten uns dort die Wasserspiele anschauen und durch den Park an der Wilhelmshöhe schlendern. Gegen Abend sind wir wieder gut zu Hause angekommen. Es war ein sehr schönes, abwechslungsreiches Wochenende. An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren Karl-Heinz Wüst und Michaela Reichwein.

Text: Nicole Sehr

Weitere Bilder folgen...

zurück

Alle brauchen die Feuerwehr - die Feuerwehr braucht Dich

Regenradar

Mit freundlicher Genehmigung des DWD

Unwetterwarnung

Webcam Blasius Kapelle

Webcam Blasius Kapelle

Das Bild unserer Blasiuskapelle aktualisiert
sich tagsüber alle 5 Minuten automatisch.